SEMINAR I

Erwachen an der Landschaft und am anderen Menschen –
Entdecken des Schöpferischen in uns und in der Natur

In Kooperation mit PETRARCA – Europäische Akademie für Landschaftskultur

Dieser Workshop verbindet lebendige Naturerfahrung mit einer tieferen Selbsterfahrung der schöpferisch-individuellen Kräfte unserer Persönlichkeit und sozialer Gemeinschaftsbildung.

Jede Landschaft wirkt als umfassendes Ganzes und hat einen einzigartigen Charakter, der uns spontan seelisch berührt. Gleichzeitig fühlen wir uns belebt und erfrischt, wenn wir durch eine als „schön“ erlebte Landschaft gehen.
     Worin besteht die Verbindung mit der Landschaft, die in diesem ersten flüchtigen Moment aufleuchtet? Hängt diese Erfahrung allein mit der Natur des Ortes zusammen oder kommt dabei auch die Art unserer Zuwendung in Betracht?
     Im Seminar werden wir die unterschiedlichen Qualitäten der Landschaft und der Naturreiche gemeinsam beobachten und beschreiben. Ergänzend dazu sind künstlerische Mittel wie Zeichnen, Malen, Plastizieren oder das Schreiben eines Gedichtes geeignet, wesentliche Eindrücke wiederzugeben.
     Durch wechselnde Blickrichtungen werden wir bemerken, wie die Wahrnehmung nicht ein Abbilden einer äußerlich gegebenen Wirklichkeit ist, sondern, dass wir der Welt Begriffe, Gefühle und Handlungsimpulse entgegenbringen. Es hängt also auch von unserer inneren Aktivität und spezifischen Empfänglichkeit ab, wie sich das Andere in seiner Eigenart zeigen kann.

Indem wir an den Phänomenen selbst auf Zusammenhänge und Beziehungen achten beginnen sich die Dinge in uns auszusprechen. Wir nehmen dabei Anteil an dem, was sich ständig verändert, weiterentwickelt und dennoch diese bestimmte wieder erkennbare Landschaft bleibt.

Damit erfahren wir gleichzeitig das Schöpferische in uns, denn das Wesen und die Schönheit einer Landschaft zeigt sich in unserem miterlebenden Denken und Empfinden.
     Im Austausch mit anderen, im Mitteilen und Zuhören lernen wir die eigene Art wahrzunehmen, gleichsam unseren Ausgangspunkt kennen und damit unsere persönliche Beziehung zur Welt. Gleichzeitig bemerken wir, wie die Sichtweise der anderen Menschen die eigenen Erfahrungen bereichert und erweitert, so dass ein umfassendes Gesamtbild dessen entsteht, was das Besondere, Wesenhafte einer Landschaft oder eines Ortes ausmacht.
     Landschaft entwickelt sich in der zwischenmenschlichen Begegnung und Verständigung in Verbindung mit der Wahrnehmung eines Ortes.  Auf diese Weise wird es möglich, eine Landschaft gemeinsam verantwortlich in die Zukunft zu führen und zu pflegen. Gleichzeitig ist es ein Schulungsweg, der zu uns selbst führt.
     Es wird ein Übungsweg vermittelt, der über die Ausbildung einer persönlichen Beziehung zur Natur zu einer tieferen Begegnung mit dem eigenen Wesen und zur Erfahrung wirklicher Teambildung führt.

Zeitrahmen:     Freitag 15:30 Uhr – Samstag ca. 16:30 Uhr
Kosten:     ca. 150 €/pro Person bei mind. 8 und max. 20 Teilnehmern

Termine werden regelmäßig oder auf Anfrage angesetzt.

ANMELDUNG / FRAGEN

Zur Anmeldung bitte unter Betreff den entsprechenden Workshop eintragen.

SONJA SCHÜRGER   |   Berlin

www.landschaftsgarten.net

Festnetz   +49 (0)30 43 73 78 78

Mobil   +49 (0)152 36 31 03 13

© 2019  Sonja Schürger    |    IMPRESSUM